Social Dancework e. V.

Company Danceworks | Das Ensemble für zeitgenössischen Tanz und Tanztheater des Social Dancework e.V.

Endlich ist es soweit:

 

"…und es fielen drei Tropfen Blut in den Schnee…"

Ein Tanztheaterabend der Company Danceworks für Erwachsene

frei nach dem Märchen "Schneewittchen"

Theater am Engelsgarten

Wuppertal

12. Februar 2022, 19.30 Uhr (Premiere)

13. Februar 2022, 18 Uhr

Der Kartenvorverkauf hat begonnen!

Der Kartenvorverkauf für unseren Tanztheaterabend im Theater am Engelsgarten hat begonnen. Hier geht es zum Online-Ticketverkauf:

 

Tickets für die Premiere am 12. Februar 2022

 

Tickets für die Aufführung am 13. Februar 2022

 

Wir freuen uns auf Euch!

Fragen und Gedanken, die uns während der Erarbeitung des Stücks bewegten

Märchen sind etwas für Kinder. Oder doch nicht? Lesen wir sie als Erwachsene noch einmal, sind wir erstaunt, wie brutal sie sein können. Und dann sind da noch die vielen Untertöne, die wir plötzlich heraushören. Dabei stellen sich dann ganz schnell zahlreiche Fragen: Wie sehen wir uns selbst im Spiegel - und wer ist überhaupt unser Spiegel? Was verbindet die Menschen, die Gesellschaft - und warum? Wer zieht die Fäden? Wer hat Macht über uns und unsere Persönlichkeit?

 

Und sind wir wirklich individuell oder haben wir doch nur auf die eine oder andere Art, mal mehr mal weniger psychische Störungen? Ist Anderssein sympathisch oder verrückt? Und was löst dieses Anderssein bei anderen aus? Wollen wir lieber jemand anderes sein? Gönnen wir dem anderen nicht, dass er anders ist? Und was ist, wenn wir glauben, dass der andere viel besser, vielleicht auch viel schöner ist? Geht das bis zum Mord?

 

In Deutschland wurden 2020 insgesamt 2.401 Personmen Opfer von Mord, Totschlag oder Tötung auf Verlangen. 27 Prozent davon hatten eine persönliche Beziehung zum Tatverdächtigen. 2017 starben darüber hinaus fast 53.000 Menschen an einer psychischen Störung. Aber so weit gehen Märchen dann doch nicht! Oder doch?

 

Die Company Danceworks hat sich das alte Märchen "Schneewittchen" einmal genauer angeschaut, es auseinandergenommen und neu zusammengesetzt, mit all seinen Entdeckungen, Überraschungen und Widersprüchen. "...und es fielen drei Tropfen Blut in den Schnee..." ist ein Tanztheaterabend für Neugierige, Märchenliebhaber, Märchenhasser und alle anderen ab zwölf Jahre.

Unser Programmheft:

Download
... und es fielen drei Tropfen Blut in den Schnee
Hier findet Ihr alle Informationen zu unserer Aufführung
Programmheft_2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Ihr seid super!

Dank Eurer Spenden konnten wir drei Tanzpädagoginnen eine signifikante Unterstützung während dieser schwierigen Zeit ermöglichen. Wir haben dabei virtuell mit Tänzerinnen und Tänzern in ganz Deutschland gemeinsam getanzt und neue Erfahrungen gesammelt! Die Vision von Social Dancework - Tanz, Kunst und Menschen verbinden - klappt also tatsächlich auch virtuell!

 

 Nun freuen wir uns aber auch wieder auf unsere Offline-Projekte!

Unser Corona-Soforthilfe-Projekt 2020

Für Freiberufliche Tänzerinnen und Tanzpädagogen

Online-Tanz für alle

Unser Land und unser Kultur- und Tanzleben haben eine der schwersten Krisen des öffentlichen Lebens seit dem Ende des 2. Weltkriegs zu bewältigen. Fast alle Tanzcompanien, Theaterhäuser und Ballett- und Tanzschulen haben den Betrieb eingestellt. Auch Kindergärten und Schulen, in denen freiberufliche Tanzpädagogen unterrichten, sind geschlossen.
Dramatisch ist die Lage der freiberuflichen Tanzschaffenden: Sie verlieren für die kommenden Monate ihre Lebensgrundlage. Sie haben keine Lohnfortzahlung, keine Auftritte, kein Unterrichten, kein Geld.
Daher bitten wir euch um eure Unterstützung und eure Spende! Helft mit, dass wir unbürokratisch und
sofort Hilfe leisten können. Jeder Euro zählt! Jede Spende wird direkt an die antragstellenden Künstlerinnen
und Künstler weitergeleitet. Social Dancework e.V. oder deren Mitglieder behalten keine Spendengelder für
die eigene Arbeit ein.

Jahrestagung Jugendsozialarbeit des DRK in Hamburg

Christina Breuer, Vorsitzende von Social Dancework, war in ihrer Funktion als Psychologin, Tanzpädagogin und Tänzerin Referentin bei der Jahrestagung Jugendsozialarbeit des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) vom 23. bis 26. Oktober 2018 in Hamburg. In ihrem Vortrag und bei einem Tanztheater-Workshop mit Jugendlichen in einer Hamburger Jugendsozialhilfe-Einrichtung ging es um die "Förderung der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen durch Tanz und Bewegung". Das Ergebnis des Workshops: zwei anstrengende, aber tolle und bewegende Tage mit den Jugendlichen - und eine kleine Performance am Ende der Veranstaltung die zeigt, wie viel Tanz und Tanztheater bewegen können, wenn man sich darauf einlässt. Nun folgt noch eine Fortbildung im Rahmen eines Workshops für Sozialarbeiter.